Posted in New Japan Pro Wrestling Reviews The New Beginning 2019

NJPW The New Beginning In Sapporo 2019 (2. Februar) Review: Tanahashi & Okada vs. White & Fale

Ein ungewöhnlicher Anblick: Die langjährigen Rivalen Hiroshi Tanahashi und Kazuchika Okada kämpften Seite an Seite gegen den BULLET CLUB. Spannungen oder Teamwork? Jay White und Bad Luck Fale stellten das Duo auf die Probe.

Posted in Fan Festival New Japan Pro Wrestling Reviews Wrestle Kingdom 13

NJPW Wrestle Kingdom 13 Fan Festival (3. Januar) Review: TenKoji vs. Yoshida & Umino

Einen Tag vor dem größten Event des New-Japan-Jahres richteten alle Beteiligten letzte Worte an ihre Gegner. Außerdem gab es gleich drei Lion’s Gate Special Matches zu bestaunen, in denen es der Nachwuchs mit den Veteranen aufnahm.

Posted in New Japan Pro Wrestling Reviews Road To Tokyo Dome 2018

NJPW Road To Tokyo Dome 2018 (14. Dezember) Review: Tanahashi & „Friends“ vs. The Elite, Okada vs. Gedo

Aus unzertrennlichen Freunden wurden erbitterte Rivalen: Kurz vor dem Tokyo Dome erhielt Kazuchika Okada die Chance, sich bei seinem ehemaligen und zum BULLET CLUB übergelaufenen Manager Gedo zu revanchieren.

Posted in New Japan Pro Wrestling Reviews World Tag League 2018

NJPW World Tag League 2018 (17. November) Review: CHAOS vs. LIJ, Guerrillas Of Destiny vs. Great Bash Henare

Die Junior Heavyweights hatten fertig, die schweren Jungs waren dran! Am Eröffnungstag der World Tag League gaben sich die ersten acht Teams ein Stelldichein. Im Hauptkampf prallten CHAOS und Los Ingobernables aufeinander.

Posted in New Japan Pro Wrestling Reviews

NJPW Road To Destruction 2018 (8. September) Review: Tanahashi & Juice vs. Okada & Beretta

Kenny Omega und Tomohiro Ishii hatten sich die ersten Argumente an den Kopf geworfen. #1-Herausforderer Hiroshi Tanahashi und Kazuchika Okada folgten auf den Fuß. Die beiden Dauerrivalen griffen nicht allzu tief in Trickkiste, scharten mit Juice Robinson und Beretta zwei verläßliche Kollegen um sich – und ließen die Fäuste fliegen! Im Rahmen der Road To Destruction Tour ging es zum zweiten Mal in die Korakuen Hall.